Rodena - Be Saarlouis - Be-SLS.de - RODĒNA - Rodene - RODENA Theologisch-Historischer Verein Saarlouis-Roden - rodena.de - www.rodena.de - Infos rund um Saarlouis Roden
bib.rodena.de

 

21. April 2017

Hotellerie Waldesruh: Sonderkarte zur Spargelsaison

Spargel mit Hollandaise oder Butter Kartoffeln 16,90 € Spargel mit Hollandaise oder Butter Kartoffeln und gekochtem Schinken 18,50 € Spargel mit Hollandaise oder Butter Kartoffeln und Parmaschinken 19,80 € Spargel mit Hollandaise oder Butter Kartoffeln und einem Wiener Schnitzel (Kalb) 22,50 € Spargel mit Hollandaise oder Butter Kartoffeln und einem Rumpsteak (200gr) 24,50 € Spargel und Bärlauchmaultaschen -vegetarisch mit Sauce Hollandaise 17,90 € Spargel mit Sauce Hollandaise oder Butter Kartoffeln (Wir kochen unseren Spargel "Bissfest" !!!) - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Hotellerie, Waldesruh, rodena, rodener


 



20. April 2017

SFR: SPD-Saar steht im Wort: Keine Abschiebungen nach Afghanistan

SPD-Saar steht im Wort: Keine Abschiebungen nach Afghanistan – Die neue Landesregierung muss dem Beispiel Schleswig-Holsteins folgen „Wir erwarten von der saarländischen SPD, dass sie in den anstehenden Koalitionsverhandlungen Wort hält und sich für einen Abschiebestopp nach Afghanistan einsetzt“, erklärte Roland Röder für den Saarländischen Flüchtlingsrat und weiter: „Es braucht schon eine große Portion Kaltschnäuzigkeit und Ignoranz, um gegen alle Warnungen von Menschenrechtsorganisationen in der aktuellen Situation nach Afghanistan abzuschieben.“ Afghanistan sei ein von Krieg und islamistischem Terror zerrüttetes Land. Die Infrastruktur sei weitestgehend zerstört und das politische System von Korruption und der Scharia geprägt. Im Februar 2017 teilte die Saar-SPD öffentlich mit, dass sie Abschiebungen nach Afghanistan für „nicht akzeptabel“ halte. Generalsekretärin Petra Berg sagte damals, die Sicherheitslage vor Ort lasse derzeit keine Abschieb ... ganzen Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, SFR


 

20. April 2017

Miteinander aktiv werden beim SAMstag für die ganze Familie

Auch in den Osterferien gibt es unter dem Motto „SAMstag – Soziales Aktives Miteinander“ wieder vielfältige Angebote im Kinder-, Jugend- und Familienhaus der Stadt Saarlouis in der Lisdorfer Str. 16a. Diese bieten die Kinderbeauftragte und das Schülertreff-Team in unregelmäßigen Abständen miteinander an. Ziel ist es, eine schöne Zeit für gemeinsames Erleben und ein aktives, generationenübergreifendes Miteinander von Kindern, Eltern, Großeltern, Geschwistern und Freunden zu bieten. Am Samstag, 22. April 2017, steht von 15:00 bis 18:00 Uhr die experimentelle Kreativität im Vordergrund. Mit Blitzbeton und Stroh können tolle Kunstobjekte entstehen. Da kennt die Fantasie sicherlich keine Grenzen. Es kann mit Beton oder Stroh alleine, mit dem Material in Kombination und mit vielen weiteren Materialien kombiniert werden. Die Spannung auf die Endprodukte ist schon mal garantiert. Das bekannte Freizeitangebot mit Tischtennis, Kickern, Billard, Gesellschaftsspielen und spontanen Spielideen wird betreut vom Schülertreff-Team. Wie bei allen SAMstagen wird auch etwas Leckeres in der Küche zubereitet. Für Kleinkinder gibt es selbstverständlich auch viele Spielangebote. Kinder unter 8 Jahren dürfen am Aktionstag nur in Begleitung eines Erwachsenen teilnehmen. Vor Ort muss für allein teilnehmende Kinder über 8 Jahren eine schriftliche Anmeldung ausgefüllt werden. Wer alleine kommen möchte, findet hier sicher schnell Anschluss. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, einfach reinschauen, mitmachen und Spaß haben! Die SAMstage erfreuen sich als „noch kleiner Geheimtipp“ zunehmender Beliebtheit, da sie eine stressfreie, schöne Zeit für alle Altersklassen sowie ein Treffen und Austausch mit Anderen bieten. Die Angebote sind kostenfrei. Nähere Infos gibt’s unter Tel. (06831) 443-600 bei der Kinderbeauftragten. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Terminhinweis


 

Portaltipp
Farmen, Wildparks, Zoos und Tiere in freier Wildbahn. Viel Spaß beim Entdecken.
  weiter
 


20. April 2017

Backe, backe Kuchen für den Familienaktionstag 2017

Alljährlich werden die durch den Verkauf der Speisen und Getränke erwirtschafteten Erlöse des Familienaktionstages am Dienstag, dem 30. Mai 2017, als Spende an soziale Einrichtungen weitergeleitet. Die Kinder- und Jugendfarm Saarlouis e.V. und die Oase Saarlouis e.V. stehen in diesem Jahr als Spendenempfänger bereit. Zu diesen Erlösen, gehören auch die Einnahmen aus dem Kuchenverkauf des DRK Ortsverbandes Saarlouis-Innenstadt. Seien Sie mit dabei und unterstützen Sie durch eine Kuchenspende diese Aktion tatkräftig. Gemäß den lebensmittelrechtlichen Regelungen müssen seit 13. Dezember 2014 Allergene, das heißt Stoffe oder Erzeugnisse, die Allergien oder Unverträglichkeiten auslösen können, gekennzeichnet werden. Wir bitten Sie daher, das Zutaten-Verzeich­nis ausgefüllt mit dem Kuchen abzugeben. Einen entsprechenden Vordruck haben wir beigefügt. Bitte beachten Sie, dass ggf. mitgegebene Kuchencontainer am 30. Mai 2017 nach der Veranstaltung (gegen 17.00 Uhr) wieder abgeholt werden können. Wir danken Ihnen sehr für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe. Zwecks Planung bitten wir um Rückmeldung bis zum 19. Mai 2017 an Sonja Philippi oder Irmtraud Wagner unter Telefon 06831/443-388 oder E-Mail: emmes@saarlouis.de. Die Kinder- und Jugendfarm Saarlouis e.V., die Oase Saarlouis e.V. sowie die Kreisstadt Saarlouis bedanken sich schon im Voraus für Ihre Unterstützung. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Familienaktionstag


 

20. April 2017

Neue Kursserie im Aqualouis

Im Saarlouiser Hallenbad Aqualouis startet ab dem 24. April 2017 die neue Kursserie des Gesundheits- und Animationsangebotes. Unter anderem finden wieder die beliebten Aqua-Fitness, Aqua-Cyling, Aqua-Boxing, Aqua-Tabata Kurse statt. Auch ein Anfängerkurs für Kraulschwimmen wird erneut angeboten. Neu im Programm ist Zumba an Land. Genauere Infos hierzu gibt es bei der Leiterin des Animationsbereiches Claudia Grasser unter animationsteam@wbs-saarlouis.de oder 0160-96226492. Allgemeine Informationen zu den Kursangeboten und den genauen Terminen und Kosten erhalten sie unter der Tel.Nr. 06831-95953626 oder unter www.aqualouis.de. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Aqualouis


 



Ferienkurse und -vorträge von Vereinen aus Roden mit den Bereichen Heimatkunde, Heimatforschungen, Theologie, Interkulturelle Kooperation; teilweise in Kooperation mit der Stadt Saarlouis, RFN und anderen Vereinen/Organisationen.. mehr

IMMOBILIENANGEBOT SAARLOUIS-RODEN // LORISSTRASSE 70 - 7-Familienwohnhaus Saarlouis- Roden, Lorisstraße 70 (Stand 06/2016) KFW 55 Effizienzhaus (Wohnungen im Untergeschoss, Erdgeschoss, 1. Obergeschoss und Dachgeschoss). Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen die Bau- und Leistungsbeschreibung unseres oben genannten Objektes vor. Sie werden feststellen, dass diese serienmäßig sehr umfangreich ausgestattet sind. Die Wohnungen erfüllen die Anforderungen der ... mehr


20. April 2017

Geänderte Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Saarlouis

Wegen des Regionalentscheids des Lesedino-Vorlesewettbewerbs ist die Stadtbibliothek Saarlouis am Mittwoch, 03. Mai 2017, ab 13.00 Uhr für den Publikumsbetrieb geschlossen. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Terminhinweis


 

20. April 2017

Barmer: Pflege durch Angehörige dominiert

Landkreis Saarlouis, 20. April 2017 - Die meisten Pflegebedürftigen im Landkreis Saarlouis werden durch ihre Angehörigen versorgt. Das zeigt der Pflegereport der BARMER, den die Universität Bremen erstellt hat. Demnach lassen sich 38,7 Prozent der Pflegebedürftigen durch ihre Angehörigen versorgen und 34,4 Prozent ambulant. Nur 26,5 Prozent entfallen auf die stationäre Pflege. Das ist anteilig so wenig wie in keinem anderen saarländischen Landkreis. Ulrich Jene, Regionalgeschäftsführer der BARMER in Saarlouis, sagt: „Bei den Menschen im Landkreis Saarlouis hat die Pflege durch Angehörige offensichtlich einen hohen Stellenwert.“ Beeinflusst werde die Form der Pflege zudem von der Einkommenshöhe der Pflegebedürftigen und davon, wie gut familiäre Netzwerke Pflege zuhause bewältigen können oder überhaupt wollen. Bei geringem Einkommen würden die privaten Zuzahlungen die Wahrscheinlichkeit mindern, dass ein Pflegebedürftiger im Heim gepflegt wird. Anteil der Pflege ... ganzen Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Barmer, Pflege, Gesundheit


 

Reisetipp
Schmetterling Tauchbasen bei Giuseppe Schillaci - auch auf fb: GS Reise- und Freizeit
  weiter
 


18. April 2017

FDP Saarlouis: Pressemitteilung vom 18.04.2017

Information der FDP Saarlouis Die FDP Saarlouis möchte darüber informieren, dass der Mai-Stammtisch am 03.05. ausfällt. Statt dessen ist am 06.05. ist eine Reise nach Bonn geplant, um die Freien Demokraten dort bei deren Aktionstag zu unterstützen. Wer Interesse hat, sich zu beteiligen und noch eine Mitfahrgelegenheit sucht, kann sich gerne bei der Vorsitzenden melden: info@fdp-saarlouis.de - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden,


 

18. April 2017

Chaos auf dem Bauernhof

Rehlingen-Siersburg/Oberesch. Im neuen Stück der "Theaterfreunde Oberesch" gings ums Liebe und Neid, Homosexualität und Handicaps, Intrigen und Lügen, und nicht zuletzt auch ums Erben. Genau die richtigen Zutaten für eine spannende und kurzweilige Komödie. "Ein Hof voller Narren" lautete der Titel des Dreiakters von Winnie Abel, welche die Theatergruppe im Dorfgemeinschaftshaus aufführte. Thorsten Leser begeisterte in seiner ersten Hauptrolle als idealistischer und einfühlsamer Jungbauer Jonathan Dippelmann. Dieser ist schwul, muss aber, damit der elterliche Hof nicht an seine berechnende Schwester Esther (Melanie Engel) geht, möglichst bald heiraten. Das wäre eigentlich kein Problem, aber Jonathan traut sich nicht, seinen "schrägen" Freund Detlef der strengen Mutter vorzustellen. Den bunten Paradiesvogel mit Designerhandtasche und falschen Wimpern spielt Michael Engel, der sich diesmal von einer sehr wandlungsfähigen Seite zeigte. Mit auf dem Hof lebt noch der schwerhörige ... ganzen Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden,


 

Historische Impressionen rund um Roden


18. April 2017

Grabsteinkontrollen auf Saarlouiser Friedhöfen

Ab Dienstag, 02. Mai 2017, wird der Neue Betriebshof Saarlouis auf allen Friedhöfen der Stadt Saarlouis die jährliche Grabsteinkontrolle durchführen. Vor Ort findet eine Standsicherheitsprüfung für Grabmale statt, die mittels eines Prüfgerätes durchgeführt wird. In der Standsicherheit gefährdete und lose Grabmale werden mit einem gelben Aufkleber gekennzeichnet und die Nutzungsberechtigten vom NBS angeschrieben. Durch diese Standsicherheitsprüfung werden nicht nur akut umsturzgefährdete Grabmale sondern auch beginnende Schäden erkannt, wodurch eventuell hohe Folgekosten vermieden werden können. Die Stadt Saarlouis ist verpflichtet, diese Standsicherheitsprüfung jährlich durchzuführen. Wir bitten um Ihr Verständnis. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Grabsteinkontrollen


 

18. April 2017

Fachkräfte der kommunalen Jugendhilfe im Landkreis Saarlouis tauschen Erfahrungswerte aus

Unter dem Motto "Schutz und Integration von geflüchteten Kindern und Jugendlichen" fand Ende März in Wallerfangen eine Klausurtagung für die Fachkräfte der kommunalen Jugendhilfe im Landkreis Saarlouis statt. An diesem Tag ging es um die Arbeit im Umgang mit jungen Flüchtlingen, Einzelprojekten, Umsetzungsbeispielen und dem Austausch von Erfahrungswerten innerhalb des Landkreises. Alle zwei Jahre findet eine Klausurtagung mit unterschiedlichen Schwerpunktthemen statt und wird von den Fachkräften in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendamt vorbereitet. Im Rahmen der Klausurtagung der kommunalen Jugendhilfe im Landkreis Saarlouis (Saarlouiser Modell) gestaltete das Team des Bundesprogramms „Willkommen bei Freunden- Bündnisse für junge Flüchtlinge“ Ende März einen interessanten Tag zum Thema „Schutz und Integration von geflüchteten Kindern und Jugendlichen“. Bei diesem Bündnis handelt es sich um ein gemeinsames Programm der "Deutschen Kinder- und Jugendstiftung" (DKJS) u ... ganzen Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Jugendhilfe


 

Historisches Bild der Stunde
Luftaufnahmen Roden


18. April 2017

Thomas Lutze (MdB): Blitzer-Marathon ist sinnfreier Aktionismus

Nach Ansicht des saarländischen Bundestagsabgeordneten Thomas Lutze, Mitglied des Verkehrsausschusses und Berichterstatter der Linksfraktion für Verkehrssicherheit, ist der für morgen landesweit angekündigte „Blitzer-Marathon“ nicht viel mehr als Aktionismus.Lutze: „Geschwindigkeitskontrollen des Straßenverkehrs sind notwenige Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit. Doch anstatt flächendeckend Radarfallen aufzustellen, müsste direkt nach der Feststellung der Geschwindigkeitsüberschreitung das Fahrzeug gestoppt und mit dem Verkehrsteilnehmer gesprochen werden. Dafür braucht man natürlich Personal, was bekannt Mangelware ist. Durch Aufklärung, ernste Gespräche und möglicherweise dem direkten Entzug der Fahrerlaubnis bei gravierenden Verstößen erreicht man langfristig mehr. Mit einem angekündigten Blitzermarathon wird für die Verkehrssicherheit nur wenig getan, außer dass am Folgetag statistisches Zahlenmaterial veröffentlich werden kann.“ - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Blitzer-Marathon


 

18. April 2017

Thomas Lutze (MdB): Blitzer-Marathon ist sinnfreier Aktionismus

Nach Ansicht des saarländischen Bundestagsabgeordneten Thomas Lutze, Mitglied des Verkehrsausschusses und Berichterstatter der Linksfraktion für Verkehrssicherheit, ist der für morgen landesweit angekündigte „Blitzer-Marathon“ nicht viel mehr als Aktionismus. Lutze: „Geschwindigkeitskontrollen des Straßenverkehrs sind notwenige Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit. Doch anstatt flächendeckend Radarfallen aufzustellen, müsste direkt nach der Feststellung der Geschwindigkeitsüberschreitung das Fahrzeug gestoppt und mit dem Verkehrsteilnehmer gesprochen werden. Dafür braucht man natürlich Personal, was bekannt Mangelware ist. Durch Aufklärung, ernste Gespräche und möglicherweise dem direkten Entzug der Fahrerlaubnis bei gravierenden Verstößen erreicht man langfristig mehr. Mit einem angekündigten Blitzermarathon wird für die Verkehrssicherheit nur wenig getan, außer dass am Folgetag statistisches Zahlenmaterial veröffentlich werden kann.“ - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Blitzer-Marathon


 

 

  weiter



12. April 2017

Chor- und Orgelkonzert „Musique à St. Sulpice“

Von „Charles-Marie Widor bis Daniel Roth“ ist das Konzertprogramm umschrieben, das am Samstag, 29. April 2017, 19.30 Uhr in der Lisdorfer Pfarrkirche St. Crispinus und St. Crispinianus in Saarlouis-Lisdorf zur Aufführung gelangt. Mitwirkende sind der Kammerchor Canta Nova Saar unter Leitung von Bernhard Schmidt und Prof. Daniel Roth, Titularorganist von St. Sulpice, Paris. Das Programm beinhaltet ein spannendes Kapitel der französischen, genauer gesagt der deutsch-französischen Musikgeschichte mit Kompositionen aller Titularorganisten von „St. Sulpice“, nämlich von Georg Schmitt, Alfred Léfebure-Wély, Charles-Marie Widor, Marcel Dupré, Jean-Jacques Grunenwald und Daniel Roth. Canta Nova Saar steht für Chormusik auf hohem Niveau. Und so hat sich der im Jahre 2000 gegründete Chor, angetrieben vom Ideenreichtum des hoch motivierten Chorleiters Bernhard Schmidt, nun auch beim Chorkonzert in Lisdorf vielen Herausforderungen gestellt, denn kein geringerer als der auf höchstem interpretatorischem Niveau musizierende Organisten Daniel Roth wird als Konzertpartner fungieren. Daniel Roth, seit 1985 Titularorganist von St. Sulpice, gilt als einer der führenden französischen Orgelvirtuosen unserer Zeit. Er ist weltweit als Spezialist und Bewahrer dieser Orgeltradition anerkannt. Auf seine Initiative hin wurde Canta Nova Saar eingeladen, ein Hochamt und ein Konzert in „St. Sulpice“ zu gestalten. Der saarländische Chor beschließt damit glanzvoll eine Konzertreihe, die in Hayange (Lothringen) beginnt und über Lisdorf und Saarbrücken nach Paris führt. Karten sind zum Preis von 12,00 € bei Pieper in Saarlouis und bei der Kreissparkassen-Geschäftsstelle Lisdorf erhältlich. Ganz bequem sind auch Kartenbestellungen über den Förderverein Klingende Kirche, Telefon-Nr. 06831/122220 oder deren Internetseite www.klingende-kirche.de. Evtl. Restkarten an der Tageskasse ab 16 Uhr. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Terminhinweis


 

12. April 2017

Mai-Fest auf der Vaubaninsel

Am Montag, 1. Mai findet ab 11 Uhr ein Mai-Fest auf der Vaubaninsel statt. Ab 15 Uhr präsentiert Eddie Gimler seine neue Band "EG.BLUES BAND". Zum zweiten Mal findet im Rahmen der "Saarlouiser Festungstage" auf der Vaubaninsel ein Maifest statt. Um 11 Uhr öffnet die Vaubaninsel ihre Türen für die Besucher. Ab 15 Uhr geht es dann los mit einer Premiere der neuen Band um Eddie Gimler "EG.BLUES BAND". Der Blues ist schon seit vielen Jahrzehnten eine der beliebtesten Musikrichtungen weltweit und gilt als die Wurzel der abendländischen Popmusik. Die neue Formation um den Gitarristen Eddie Gimler widmet sich nun der Vielschichtigkeit dieses Musikgenres. Die hochkarätig besetze Band mit Sängerin Laura Maas (bekannt von The Voice of Germany und Frontfrau bei DE CORAZON), Stefan Engelmann (Bass), Stephan Brandt (Drums) und Eddie Gimler (Gitarre) interpretieren kernigen Blues, Funk und einiges aus der Soul-Ära. Auf dem Programm stehen Songs von Marvin Gaye, Beth Hart, Joss Stone, Janis Joplin, Prince und andere. Der Eintritt ist frei. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Terminhinweis


 

 

  weiter



12. April 2017

Mit der Bitte um Veröffentlichung im Auftrag des Vereins für Mundart und Geschichte

Der Verein für Mundart und Geschichte Beaumarais lädt zu einer Bildervorführung am Mittwoch den 26. April 2017 um 15 Uhr ins Dorfhaus Beaumarais, Hauptstraße 48 ein. Im Rahmen eines geselligen Beisammenseins mit Kaffee und Kuchen werden diesmal historische Fotografien über das frühere Vereinsleben in Beaumarais gezeigt. Dabei werden Bilder der unterschiedlichsten Vereine, die zum Teil schon lange nicht mehr bestehen, zu sehen sein. Der Verein für Mundart und Geschichte Beaumarais setzt mit dieser Veranstaltung seine im vergangenen Jahr begonnene Reihe der Film- und Bilder-Nachmittage fort. Die ersten Veranstaltungen hatten ein sehr großes Interesse gefunden. Etwa 70 Gäste fanden sich im Beaumaraiser Dorfhaus ein. Der Vorsitzende Walter Löffler hofft auch diesmal auf viele Besucherinnen und Besucher. Der Eintritt ist frei. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Terminhinweis


 

12. April 2017

Barrierefreiheit ist MehrWert! – 3. Saarlouiser Gesundheits- und Mobilitätstag 2017

Nach den großen Erfolgen in den letzten beiden Jahren findet am Samstag, 06. Mai 2017 von 11:00 bis 18:00 Uhr zum dritten Mal der „Saarlouiser Gesundheits- und Mobilitätstag“ auf dem Kleinen Markt in Saarlouis statt. Im Rahmen des europäischen Protesttages für Menschen mit Behinderung wird diese Veranstaltung von der Stadt Saarlouis – Seniorenmoderatorin, Behindertenbeauftragten-, dem Landkreis Saarlouis und verschiedenen Kooperationspartnern organisiert. Sie steht unter der Schirmherrschaft der Sozialministerin Monika Bachmann. Die offizielle Eröffnung übernimmt Bürgermeisterin Marion Jost um 11.00 Uhr. Über 16 Vereine, Verbände und Organisationen stellen ihre Angebote vor, laden zu Aktionen ein und stehen den Besuchern für Fragen zu den Themen Gesundheit, Mobilität und Sicherheit zur Verfügung: Die Kreisverkehrsbetriebe Saarlouis GmbH ist mit einem Bus vor Ort, in den man das Einsteigen mit dem Rollstuhl oder einem Rollator üben kann, der Schwesternverb ... ganzen Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Terminhinweis


 

Lesetipps auf Donnerbraeu.rodena.de3 /174

00 Actienbrauerei Saarlouis Vorueberlegungen, 1929, Bierdeckel andere


12. April 2017

Öffnungszeiten Aqualouis über Ostern

Das Saarlouiser Hallenbad Aqualouis sowie die dazu gehörige Sauna, stehen auch über die Osterfeiertage umfangreich zur Verfügung. Lediglich an Karfreitag, 14. April, sind Bad und Sauna geschlossen. Oster-Samstag,-Sonntag, und -Montag sind das Bad und die Sauna von 08:00 bis 18:00 bzw. von 09:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Da während der Ferienzeit (10.04. bis 23.04.) nur eingeschränkter Trainingsbetrieb der Vereine herrscht, stehen auch deren sonst übliche Zeiten dem öffentlichen Badebetrieb zur Verfügung. Informationen zu den Öffnungszeiten erhalten sie unter der Tel.Nr. 06831-95953626 oder unter www.aqualouis.de - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Aqualouis


 

12. April 2017

Geliebte Tradition und verborgene Schönheiten – Fassaden und Hinterhöfe

Im Rahmen des „Osterferientreffs“ findet am Samstag, 22. April 2017 um 15 Uhr für Familien und alle Interessierten ein Stadtrundgang mit Gabriele Jaeck statt. In diesem Rundgang lernen die Teilnehmer die Kreisstadt Saarlouis von einer anderen Seite kennen. Verborgene Schönheiten, Fassaden und Hinterhöfe erzählen Geschichten von und über Saarlouis. Treffpunkt ist das Rathaus, Großer Markt 1 in Saarlouis. Die Teilnahmegebühr beträgt 2 €. Für Inhaber des Saarlouiser Familien- und Sozialpasses ist die Teilnahme kostenlos. Anmeldung und Information: Gabriele Jaeck, Tel.: 06831/124077 Der Rundgang ist eine Veranstaltung des Lokalen Bündnis für Familie der Kreisstadt Saarlouis. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Terminhinweis


 

Lesetipps auf Heimatforschung.rodena.de3 /91

Die Christianisierung der Saargegend, Beizen, Die alte Kirche


11. April 2017

Asphaltarbeiten in der St. Nazairer Allee und der Dorfstraße/ Metzer Straße

Die Kreisstadt Saarlouis beginnt ab Dienstag, 18. April 2017, abschnittsweise mit der Sanierung der St. Nazairer Allee und der Dorfstraße/ Metzer Straße. Der Sanierungsbereich der St. Nazairer Allee befindet sich auf Höhe der Stadtgartenhalle und des Saarlouiser Stadtgartens. Die Dorfstraße wird im Einmündungsbereich zur Metzer Straße komplett gesperrt. Während der Bauarbeiten ist die Dorfstraße über die Sportplatzstraße anzufahren. Des Weiteren wird auf Höhe der Dorfstraße ein Teilabschnitt der Metzer Straße saniert, hier wird der Verkehr anhand einer Ampel gesteuert. Alle Arbeiten werden voraussichtlich am 21. April 2017 abgeschlossen. Es wird darum gebeten, bei Möglichkeit die oben genannten Bereiche während den Bauarbeiten zu Umfahren. Selbstverständlich werden alle Baumaßnahmen so geplant und durchgeführt, dass es zu möglichst wenigen Beeinträchtigungen für die Anwohner und den Durchgangsverkehr kommt. Wir bitten daher um Ihr Verständnis, wenn es trotz sorgfältiger Planung zu Behinderungen kommen sollte. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Verkehrsinformation


 

07. April 2017

25-Jahre Hotellerie Waldesruh

Von Seiten der Redaktion einen herzlichen Glückwunsch. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Waldesruh, Hotellerie


 

Rund ums Essen - aus der Antike und dem Mittelalter

Lasset uns die Speisen färben ;-)

(von Susanna)

Die gedrückten Kartoffeln der Lischdorfer Ingedemten werden durch Beigabe von gebratenen Zwiebeln braun, das Färben von Speisen ist jedoch weit älter.

Der Beginn liegt in Antike und Mittelalter - wenn es um das Essen ging war es so unterschiedlich nicht, was Vorlieben anging - zumindest hinsichtlich des Spruches "Das Auge isst mit".

Bsp.: De holeribus - ‚Ut omne holus smaragdinum fiat: omne holus smaragdinum fiat, si cum nitro coquatur.’ - Über Gemüse: Wie alles Gemüse smaragdgrün wird: Alles Gemüse wird smaragd-grün, wenn es mit Natron gekocht wird.

Gefärbte Speisen waren, genau wie Schaugerichte heut(man denke auch an die immer stärker aufkommende Designküche), äußerst beliebt und im Gegensatz zu diesen neuen Varianten äußerst einfach herzustellen. Wappen und Familienfarben, ganze Gemälde wurde auf Kuchen und Torten gemalt, Süßspeisen wie Mandelmilchgelee in verschiedenen Farben getönt, aber auch Hühner, Fisch und Fleisch wurden gefärbt.

Liest man obige Zeilen wird aber irgendwie schon klar, dass diese Verschönerungen eher etwas für die Reichen gewesen sein musste. Der Bauer samt Familie dürfte schon mit etwas Deftigem höchst zufrieden gewesen sein.

 

Grün: Petersilie oder Spinat

Schwarz: geriebener Lebkuchen oder Schwarzbrot

Rot: Obsäfte, Beerensäfte, rote Beete

Gelb: Safran oder Eigelb mit Mehl

Braun: Zwiebelschalen

Schwarz: Nelkenpulver oder schwarzer Kirschsaft

 

Gerne wurde auch vergoldet und versilbert - selbstverständlich nur von Köchen, deren Herren auch die entsprechenden Mittel zur Verfügung stellen konnten. Dass Petersilie in Marzipan zu gewissen geschmacklichen Veränderungen führt war allerdings weniger von Bedeutung - auf das Aussehen kam es an. Geschmachsnote eindeutig: buäh :-)

"In der Natur des Färbens von Speisen lag auch allerdings einiges Kuriose. So wurde eine Festgesellschaft in Florenz durch den erfindungsreichen Färbemeister beinahe vergiftet - nebst Chlor für Weiß wurde auch mit Grünspan für Grün gefärbt" (vgl. Trimolchios).

Die Gabel

Kleine, dreizinkige Gabeln sind in Europa schon aus römischer Zeit wie etwa aus einem Schatzfund von Vienne bekannt. Von Byzanz aus gelangten sie wohl durch Heirat zwischen Fürstenhäusern in das Italien der Spätrenaissance.

Quellen zufolge benutzten die Römer zur Zeit der Antike zum Aufspießen von Fleisch Essstäbchen, fünfzinkige Gabeln dienten nur zum Vorlegen; überwiegend aßen sie mit den Händen.

Von Byzanz, dem ehemaligen Oströmischen Reich gelangte die Gabel im Frühmittelalter zu den Normannen, die intensive Handelsbeziehungen mit den Byzantinern unterhielten. Dies beweisen Funde von zwei- bis dreizinkigen Fleischgabeln aus Haithabu[1] und Birka. Sie wurde jedoch zu dieser Zeit im christlichen Mitteleuropa als Werkzeug des Teufels angesehen und daher nicht verwendet.

Der erste Bericht über Gabeln in Mitteleuropa stammt aus dem 11. Jahrhundert vom Hof des Dogen Orseolo II. in Venedig. Der Kirchenlehrer Petrus Damiani berichtete, dass eine Prinzessin aus Byzanz sie eingeführt habe. Er verurteilt diese neue Mode als „sündhafte Verweichlichung“ (vgl. Gert von Paczensky/Anna Dünnebier, Leere Töpfe, volle Töpfe. Die Kulturgeschichte des Essens und Trinkens, München 1994, S. 318).

Kleine zweizinkige Gabeln benutzte der italienische Adel im Mittelalter zunächst, um sich beim Essen von Obst nicht die Hände zu beschmutzen. Um die Mitte des 14. Jahrhunderts nennt das Haushaltsinventar des Königs von Frankreich zwölf Gabeln, zur selben Zeit besaß Herzog Karl von Savoyen nur eine einzige Gabel. Belegt ist, dass noch König Matthias Corvinus im 15. Jahrhundert mit den Fingern aß, ebenso Anna von Österreich und ihr Sohn Ludwig XIV. von Frankreich. Hier setzte sich die Gabel beim Adel später durch als in Italien. (vgl. Hannsferdinand Döbler, Kochkünste und Tafelfreuden, 1972, S. 155 ff.)

Um 1600 berichtet ein Chronist von einem Mahl in Frankreich: „Während ich einen saftigen Braten verzehrte, bemerkte ich vier Herren, die nicht ein einziges Mal das Fleisch mit den Fingern berührten. Sie führten Gabeln zum Mund und beugten sich tief über ihre Teller. Da ich keine Erfahrung besaß, wage ich nicht, es ihnen nachzutun, und aß nur mit meinem Messer.“ (vgl.Hannsferdinand Döbler, a.a.O. S. 157).

Vierzinkige Gabeln gibt es seit dem 17. Jahrhundert in Frankreich. Zunächst nur in Italien begann die Gabel im 16. Jahrhundert als Essbesteck in Mode zu kommen. Im Mittelalter wurde sie lange Zeit von der katholischen Kirche abgelehnt, da sie als Symbol des Teufels angesehen wurde (vgl. Artikel Gabel im Lexikon des Mittelalters, München 1991). Zudem galt sie allgemein als weibisch und geziert. Luther sagte 1518: „Gott behüte mich vor Gäbelchen.“ Erasmus von Rotterdam präzisierte wenig später: „Was gereicht wird, hat man mit drei Fingern oder mit Brotstücken zu nehmen.“ In italienischen Tischregeln vom Anfang des 17. Jahrhunderts heißt es: „Unsere Mitglieder mögen von ihrem Tisch Gabeln und Löffel verbannen. Hat uns die Natur nicht fünf Finger an jeder Hand geschenkt? Warum wollen wir sie mit jenen dummen Instrumenten beleidigen, die eher dazu geschaffen sind, Heu aufzuladen als das Essen?“

In den Klöstern war die Benutzung von Gabeln lange Zeit ausdrücklich untersagt.

„Die Gabel als Teil des persönlichen Essbestecks setzte sich in Deutschland erst gegen Ende des 17. Jahrhunderts in breiten Schichten durch. Im höfischen Bereich ist sie etwas früher als Vorlegegabel für Fleisch und vereinzelt als Konfekt- oder Käsegabel nachzuweisen.“

 

Nach: Seite „Essbesteck“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 9. Juli 2009, 06:07 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Essbesteck&oldid=62016919 (Abgerufen: 7. August 2009, 10:43 UTC)

alle Beiträge



07. April 2017

Ehrungen für beeindruckende sportliche Leistungen

Einmal jährlich lädt die Stadt Saarlouis und der Stadtverband für Sport Saarlouis zur Sportparty in die Kulturhalle in Roden ein, wo die Saarlouiser Sportlerinnen und Sportler für ihre Erfolge im vergangenen Jahr geehrt werden. 681 ehrungswürdige Erfolge wurden im letzten Jahr insgesamt von 344 Saarlouiser Sportlerinnen und Sportlern erzielt: 212 Platzierungen und 469 Titel bei den Deutschen, Europa- und Weltmeisterschaften, den Süd- und Südwestdeutschen Meisterschaften sowie bei den Saarlandmeisterschaften. Gabi Celette, Frederic Ney und „autres choses“ sind Sportler des Jahres Als Sportlerin des Jahres 2016 wurde Gabi Celette von den Triathlonfreunden Saarlouis ausgezeichnet, die Weltmeisterin in ihrer Altersklasse AK W 60 wurde. Sie erreichte Platz 1 in der Langdistanz beim Ironman Klagenfurt und beim Ironman Hawaii sowie Platz 1 in der Mitteldistanz beim Ironman Kraichgau. Sportler des Jahres wurde Frederic Ney vom TSC Blau-Gold, der im vergangenen Jahr der erfol ... ganzen Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, SfS


 

07. April 2017

Feierabend-Talk

Feierabend-Talk... auf ein Bier mit Marion und Annegret. Der Event im Gasthaus Zum Schwarzbachhof, Soutyhofstraße 9, war ein toller Erfolg. Viele Teilnehmer, beste Stimmung, in gewohnt gemütlicher Atmosphäre. Bild: Katja Hardel - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Schwarzbachhof, Saarlouis, Rodener


 



07. April 2017

Kinderkleider- und Spielzeugbörse in Picard

Der Karnevalsverein „de Picarda Fräsch“ e.V. veranstaltet am 07. Mai 2017 von 13.00 bis 16.00 Uhr eine Kinderkleider- und Spielzeugbörse in der Mehrzweckhalle in Picard. Angeboten werden gut erhaltene Kinderbekleidung bis Größe 176 und Spielzeuge. Tischreservierungen für interessierte Verkäufer sind ab sofort unter der Telefonnummer 0151-64403257 oder der Email rs@de-picarda-fraesch.de möglich. Die Tischgebühr beträgt 5,00 Euro mit Kuchenspende oder 10,00 Euro ohne Kuchenspende. cs - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Terminhinweis


 

07. April 2017

Kinder- und Jugendfarm wählt neuen generationsübergreifenden Vorstand

Nachdem das Projekt Kinder- und Jugendfarm in den letzten Jahren aufgrund der Kürzungen der Zuschüsse der zweiten Fachkraft durch den Landkreis Saarlouis Schwierigkeiten mit der Aufrechterhaltung des pädagogischen Angebotes bekam, kommt die Kinder- und Jugendfarm nun in ruhigeres Fahrwasser. Der Vorstand konnte sich neu aufstellen. Besonders erfreut waren alle Teilnehmer der Mitgliederversammlung darüber, dass die Zahl der Neumitglieder steigt und der Verein über eine gesunde Basis in der Mitgliedschaft verfügt. Wiedergewählt zur 1. Vorsitzenden wurde die bisherige Vorsitzende Petra Preßmar. Bestätigt als 2. Vorsitzender wurde Michael Leinenbach. Als Schatzmeister wählten die Mitglieder Heinz Schommer, der als Kreisjugendpfleger die Situation der Kinder- und Jugendfarm entsprechend kennt und mit seiner Wahl den geschäftsführenden Vorstand vervollständigt. Unterstützt wird der geschäftsführende Vorstand durch ein großes Team von Beisitzern. Leon Barra, Kathrin Riedige ... ganzen Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, KJF


 



07. April 2017

Verlegung des Saarlouiser Wochenmarkts

Wegen des Feiertags „Karfreitag „ am 14. April 2017 wird der Wochenmarkt auf Donnerstag, 13. April 2017, vorverlegt. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Terminhinweis


 

04. April 2017

Soldat Lacroix führt durch die Stadt

Das Allroundtalent Norbert Güthler-Tyarks zu Zissenhausen, bekannt als Musiker, Schauspieler und Autor, schlüpft als Gästeführer der Kreisstadt Saarlouis in eine neue Rolle. Nachdem er bereits als Ludwig XIV. und Vauban bekannt und beliebt ist, stellt er ab Mai 2017 zusätzlich die Sagengestalt Lacroix dar, den französischen Soldaten, der angeblich nach dem Befreiungskrieg 1815 von seinen Vorgesetzten auf dem Halben Mond vergessen worden war. Hauptbestandteile der neuen Führungen sind die Gründunggeschichte der Stadt, die Französische Revolution in Saarlouis sowie die Person des bedeutenden Marschall Ney. Weitere Auskünfte und Buchung: Tourist-Information Saarlouis, Großer Markt 8, Tel: 06831/444-449. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Tourismus, Führung


 



03. April 2017

Neue Broschüre erschienen: Frauengeschichte(n) aus Saarlouis

Ob in der Welt, in Deutschland oder eben in Saarlouis: das Augenmerk von Geschichtsschreibern liegt meistens auf Männern. Berühmte Frauen und ihre Biographien sind deutlich unterrepräsentiert. Diese Tatsache nahm der Frauenhistorische Arbeitskreis Saarlouis zum Anlass, die weibliche Seite der Festungsstadt-Historie zu recherchieren. Die Ergebnisse präsentiert man nun in der soeben erschienenen Broschüre „Hall of Fame – Auf den Spuren der Frauen“. Zwölf beeindruckende Portraits aus der Innenstadt und den Stadtteilen sind dort zu lesen, von Unternehmerinnen, Künstlerinnen, Ordensschwestern und Politikerinnen. Bürgermeisterin Marion Jost begrüßte zahlreiche Frauen – und einige Männer – im Gewölbekeller Cave Lasalle. „Ludwig XIV., Vauban,Choisy, Marschall Ney, die Geschichte der Stadt Saarlouis ist von zweifellos bedeutenden Männern dominiert. Dabei haben viele starke und engagierte Frauen ebenfalls eine Menge bewegt. Ich freue mich sehr, dass sie jetzt in angemes ... ganzen Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Heimatkunde, Heimatforschung


 

Startseite   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19  

 

Rund um den 23. April
Aktuelles diesen Monat

Heute ist der Gedenktag von:
Adalbert von Prag, Teresa Manetti

Heute ist der Heiligentag von:
Hl. Georg (g/r)
Hl. Adalbert von Prag (g/r)
 
 
 
 
 

 

 

 

In eigener Sache: Artikel, die hier veröffentlicht werden sollen, schicken Sie bitte an redaktion(at)rodena.de.

 

Hinweis: Bild- und Textmaterial unterliegen der Academia Wadegotia Documentation Licence.

Partnersites: societas urielis | academia saravica | all asian society | Gemeinde Wadgassen (private Seite) auf grossgemeinde-wadgassen.de | DIE. Linke Wadgassen | Bruderschaft der Heiligen Apostel Petrus und Paulus | academia wadegotia - freies institut für fort-/weiterbildung & schülerhilfe | Gemeinde Wadgassen | csw germany

 

Redaktion Rodena.de und Subportale (ausgenommen Bereiche des Heimatkundevereins sowie iursaar.de)
webredaktion@rodena.de

Technische Umsetzung und Ansprechpartner für technische Belange : CSW germany

 

Rodena Suche als Firefox / IE Suchbox hinzufügen

 
Impressum | Linkvorlagen